Mein Weg im Tee

Auf die eine oder andere Art begleitet mich Tee schon solange ich denken kann. Sowohl die von meiner Mutter stets bereit gehaltene Kanne ostfriesischer Schwarztee-Mischung als auch die Vorliebe eines gewissen Sternenflotten-Captains für „Tee. Earl-Grey. Heiß.“ mögen mich auf dem Weg zu meiner späteren Berufung als professioneller Teeliebhaber beeinflusst haben. Vor bald 25 Jahren begann ich schließlich, mich eingehender mit dem Genuss der vielfältigen Ausprägungen von Camellia sinenis zu befassen. Dabei gab es durchaus auch kuriose Ausflüge: etwa meine kurzzeitige Vorliebe für stark aromatisierte Rooibos-„Tees“ (am liebsten Pfirsch oder Vanille) während meiner Studienzeit.

Mein Weg im Tee

Zum Beruf wurde meine Leidenschaft für Tee, nachdem ich bei einem der damals renommiertesten Berliner Teeläden, Runge & Graf, mein theoretisches Wissen vervollständigen und viele praktische Erfahrungen im Teehandel sammeln durfte: Ich lernte, wie man die hölzernen Importkisten für Tee öffnet und den Tee zum Verkauf verpackt, wie man Teeproben verkostet und beurteilt, und wie man hausgemachte Mischungen herstellt, Tee mit natürlichen ätherischen Ölen aromatisiert und Rezepte für die unterschiedlichsten Tee- und Kräutermischungen kreiert.

Vier Personen sitzen in der Seiza-Position auf dem Tatami-Boden einer traditionellen japanischen Teestube. Vor ihnen sind zeremonielle Matcha-Teeutensilien sorgfältig arrangiert. Drei der Menschen tragen elegante Kimono-Kleidung; Ihre Gesichtszüge sind aus Gründen der Privatsphäre unscharf. Die vierte Person, Thomas, sticht in seiner Läuferjacke und grauen Jeans hervor, sein Blick ist auf die Kamera gerichtet, während seine Hände sanft auf seinen Knien ruhen.

Es war eine lange Reise – von der ersten Tasse Tee mit meinem späteren Mentor über meine Zeit als Gründungspartner und als Chief Teaist von Paper & Tea in Berlin (von 2012 bis 2015) bis hin zu meinem bescheidenen Beitrag zur Markteinführung der Temial-Teemaschine aus dem Hause Vorwerk im Jahr 2017.

Heute veranstalte ich weiterhin Tee-Workshops und -Seminare – und stehe darüber hinaus Unternehmen und Einzelpersonen mit meiner Erfahrung in Produktentwicklung, Vertrieb und Markenstrategie zur Seite.

Mein Weg im Tee

Darf ich mit Ihnen über Tee reden?

Wenn Sie über meine Tee-Seminare und andere Neuigkeiten auf dem Laufenden gehalten werden oder einfach nur in Kontakt bleiben möchten, können Sie im Folgenden meinen Newsletter abonnieren.

Mit der Anmeldung erklären Sie sich damit einverstanden, meine Werbematerialien zu erhalten, und stimmen der Datenschutzerklärung zu. Sie können sich jederzeit abmelden.

Mein Weg im Tee